Kontakt
ASI Austrian Standards Institute Aufgesattelte Wangentreppe

Aufgesattelte Treppe

Aufgesattelte Treppe, Satteltreppe, aufgesattelte Wangentreppe, früher auch Sägezahntreppe; die aufgesattelte Treppe ist eine Konstruktionsart, bei der die Stufen auf Tragholmen aus Holz oder Stahl aufgesattelt sind. Meist werden bei aufgesattelten Holztreppen zwei, gelegentlich auch nur ein Tragholm (→ Einholmtreppe) angeordnet, und die Stufen entweder auf sägezahnähnlich ausgeschnittenen oder Z- förmig abgewinkelten Holmen befestigt, oder auch auf zusätzlichen Konsolen oder Stützbolzen. Während bei geradläufigen Grundrissen die aufgesattelte Treppe eine statisch einfach zu beurteilende Konstruktion darstellt, ist bei gewendelten Grundrissen die komplexere Form der Holme zu berücksichtigen, oder es müssen die Holme jedes Treppenarmes eigens abgestützt werden, siehe auch Konstruktionsarten. Als aufgesattelte Wangentreppe gilt eine Holztreppe dann, wenn die Trageholme unter dem Rand der Trittstufen liegen, für deren Konstruktion das Regelwerk handwerkliche Holztreppen Vorgaben liefert, welche in Deutschland von den Baubehörden als Nachweis der Standsicherheit anerkannt sind.