Kontakt
Fischstufe Flachstahlwangentreppen

Flächenbedarf

Flächenbedarf bei Treppen, Platzbedarf Treppen, Platzbedarf Treppengrundrissen, flächensparende Treppen; der Flächenbedarf einer Treppe hängt nicht nur von der Breite und Tiefe der Stufen ab, sondern auch vom Treppengrundriss. Bei der Ermittlung des Flächenbedarfes von Treppen sind auch die Podest und – bei mehrgeschossigen Treppen – die Übergänge zum nächsten Treppengeschoß zu berücksichtigen. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren hat man, beginnend mit der platzsparendsten Treppe, folgende Reihung der Grundrisse:-dreiviertelgewendelte Treppe-halbgewendelte Treppe-U-förmige halbgewendelte Treppe-zweiviertelgewendelte Treppe-gegenläufige Podesttreppe-viertelgewendelte Treppe-geradläufige Treppe Diese Reihung gilt unter Berücksichtigung der Verkehrsflächen im Zwischengeschoß; vorteilhafte Faktoren wie der Nutzen von Treppenräumen als Zugangszonen für das Haus sind dabei nicht berücksichtigt. Der Flächenbedarf einer einzelnen Treppe, welche im Obergeschoß direkt in einen Raum mündet, also ohne Verkehrszonen, ist jedoch nach wie vor von der Treppenbreite und der Anzahl und Tiefe der Stufen bestimmt. Bei sogenannten Spartreppen muss berücksichtigt werden, dass die Maßanforderungen der Normen zu kurze Auftritte und zu hohe Steigungen nicht zulassen, und sich die Geometrie auch bei den pfiffigsten Konstruktionen nicht überlisten lässt. Weitere Informationen über günstige Treppengrundrisse siehe auch http://www.treppenmeister.com/de/Raumbedarf-einer-Treppe sowie http://www.architektur.hcu-hamburg.de/89_downloads/Baukonstruktion/Skript_Treppen.pdf. http://www.bau.net/biw/alumni/2001/muhr/entwurf/treppen.htm