Kontakt
Gestemmte Treppe Gewendelte Stufe

Gestemmte Wangentreppe

Gestemmte Wangentreppe, gestemmte Treppe, eingestemmte Treppe, eingestemmte Wangentreppe, Holzwangentreppe, herkömmliche Holztreppe, traditionelle Holztreppe, handwerkliche Holztreppe, zimmermannsmäßig hergestellte Wangentreppe; Gestemmte Wangentreppen sind eine häufige Form herkömmlicher Holztreppen, bei der die Enden der Trittstufen in die Nuten der seitlichen, tragenden Wangen eingreifen. Die manchmal für gestemmte Wangentreppen noch verwendete Definition „…deren Stufen…eingestemmt sind…“ ist eine traditionelle Beschreibung, die entstand, als die Stufen in den früher vorwiegend gestemmten Nuten der Wangen eingelassen wurden; heute werden diese Nuten fast nur noch gefräst. Die beiden Wangen werden durch Zugschrauben, bzw. heute überwiegend durch die Verschraubungen von Stufen mit den Wangen verspannt. Als Konstruktionsmaterial wird hauptsächlich Hartholz verwendet, in alpinen Zonen und in Skandinavien auch Nadelholz, sowie Holzwerkstoffe.Im Gegensatz zur gestemmten Treppe stehen moderne Holztreppen, deren Konstruktionen ab etwa 1960 den traditionellen Holztreppenbau ergänzt und erneuert haben. Obwohl die gestemmten Treppen zweifellos zur den meistgebauten herkömmlichen Holztreppen zählen, und historisch gesehen zu den bekannten Bauarten, ist zu ihrer Konstruktion bisher keine normative Regelung erfolgt, wie bei anderen Elementen des Bauwesens wie Türen, Fenstern usw.; eine europäische Norm ist im Stadium des Entwurfes. Vorläufig gilt das von den Handwerksverbänden der deutschen Tischler und Zimmerer herausgegebene Regelwerk handwerkliche Holztreppen, welches als Standsicherheitsnachweis anerkannt ist. Weiteres siehe auch Holztreppen, für Qualitätsfragen auch Holz für Treppen