Kontakt
Gewendelte Stufe Gewerbeaufsicht

Gewendelte Treppen

Gewendelte Treppen, Treppen mit gewendelten Läufen; gewendelte Treppen sind alle Treppenarten, deren Stufen teilweise oder gänzlich gewendelt sind. Die gewendelte Treppe ist der Überbegriff für alle Grundrissformen, die entweder ausschließlich aus Wendelstufen bestehen, häufig auch aus Wendelstufen kombiniert mit geraden Stufen. Die häufigsten gewendelten Treppen sind viertelgewendelte Treppen, halbgewendelte Treppen und zweiviertelgewendelte Treppen, eine umfangreiche Übersicht siehe auch Treppenarten bzw. http://de.wikipedia.org/wiki/Treppe#Treppen_nach_Form. Gewendelte Treppen sind im Gegensatz zur landläufigen Meinung überraschend sicher zu begehen, die neuere Unfallforschung hat dieses bestätigt. Besonders gut verhalten sich Grundrisse, deren Stufen gleichmäßig verzogen sind und deren Eckstufe günstig platziert ist, wie in http://www.treppen-abc.com/de/halbgewendelte_Treppen abgebildet. Zu gewendelten Treppen gibt es in den neuen Normen genaue Regelungen, wie viele Stufen im geraden Laufteil einer Treppe höchstens gewendelt sein dürfen, siehe auch Gewendelte Stufe. Weiters gibt es Regelungen für das Mindestmaß der Stufen an der schmalsten Stelle, das in Deutschland bei Gebäuden im Allgemeinen nach DIN 18065 mindestens 10 cm betragen muss, bei Häusern mit 1 und 2 Wohnungen mindestens 5 cm, (Spindeltreppen sind davon in Wohnungen befreit). In Österreich ist das Maß der Stufen an der schmalsten Stelle in der ÖNORM B 5371 sinngemäß ähnlich geregelt, ergänzt mit einzuschreibenden Kreisen von 10 cm bzw. 5 cm am Rand des nutzbaren Gehbereiches. Zum fachlichen Problem der Verziehung der Stufen, Messregeln und Konstruktion gewendelter Stufen, ein Kommentar