Kontakt
Mittelholmtreppe Musterbauordnung (MBO)

Mondholz

Mondholz für Treppen; Unter Mondholz versteht man im Volksmund ein bei abnehmendem Mond im Winter gefälltes Holz. Mondholz wird bezüglich Haltbarkeit und Festigkeit besonders gute Eigenschaften zugebilligt, jedoch wissenschaftliche Untersuchungen – teilweise ins 18. Jh. zurückreichend – haben diese Annahmen bisher nicht bestätigen können. Anerkannt ist nur die Tatsache, dass eine sorgfältige Holzverarbeitung immer die Grundlage guter Qualität sein wird. Dies gilt genauso für den Treppenbau mit seiner Verwendung hochwertiger Massivhölzer, welche eine professionelle Vorbereitung erfordern; für Mondholz ist uns bei Treppen noch nie ein Qualitätsvorsprung bekannt bzw. nachgewiesen worden. Obwohl für die Wissenschaft das Thema Mondholz weitgehend abgeschlossen sein dürfte oder nur noch gelegentlich behandelt wird, wird es ein ständiges Thema für den Kommerz, für Romantiker, Esoteriker, Astrologen und Okkultisten bleiben. Es dürfte wohl so sein, dass das Bedürfnis der Verbraucher nach althergebrachten bewährten Methoden sich finanziell verwerten lässt. Die Begründungen für den Nutzen werden dabei umso umfangreicher, je geringer und weniger nachvollziehbar deren fachliche Substanz ist. Mehr dazu siehe Holzqualität bzw. Material