Kontakt

V

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.

MEHR ERFAHREN

VDI-Richtlinie 4100:2007-08 Schallschutz im Hochbau

VDI-Richtlinie 4100:2007-08 Schallschutz im Hochbau; Die VDI-Richtlinie 4100 Schallschutz soll als Arbeitsunterlage und Maßstab für eine einwandfreie schalltechnische Gebäudeplanung dienen, sowie als Vertragsgrundlage.

MEHR ERFAHREN

Verbände

siehe Informationsstellen .

MEHR ERFAHREN

Verkehrslasten

siehe Nutzlasten .

MEHR ERFAHREN

Verkehrssicherungspflicht Treppe

Verklebung, Verleimung, Holzverleimung, Verleimen, Leimen; Die Verklebung von Treppenteilen ist ein wichtiger Abschnitt während der Herstellung von Holztreppen.

MEHR ERFAHREN

Verleimung

siehe Verklebung .

MEHR ERFAHREN

Verziehen

siehe Stufenverziehung .

MEHR ERFAHREN

Verziehung

siehe Stufenverziehung .

MEHR ERFAHREN

Verzug

siehe Stufenverziehung .

MEHR ERFAHREN

Viertelgewendelte Treppe

Viertelgewendelte Treppe, einviertelgewendelte Treppe, einläufige viertelgewendelte Treppe, einläufige im Antritt (Austritt) viertelgewendelte Treppe (DIN 18065); die viertelgewendelte Treppe ist ein aus gewendelten und geraden Stufen bestehender durchgehender Treppenlauf, der um (etwa) 90 ° abgewinkelt ist.

MEHR ERFAHREN

Viertelpodest

Viertelpodest, Eckpodest, Wendepodest, Zwischenpodest; ein Viertelpodest hat einen annähernd quadratischen Grundriss und dient entweder dem Richtungswechsel zwischen zwei Treppenläufen oder als Ruhepodest bei besonders hohen Treppengeschoßen.

MEHR ERFAHREN

VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

VOBVOBVOB

VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Verdingungsordnung für Bauleistungen (bis 2002); Die VOB ist ein dreiteiliges Klauselwerk, welches in Deutschland für öffentliche Auftraggeber zur Vergabe von Bauaufträgen verpflichtend ist, und auch von privaten Auftraggebern verwendet werden kann.

MEHR ERFAHREN

Vorholz

siehe Wangenbesteck .

MEHR ERFAHREN

Vorschriften

siehe Treppen-Normen .

MEHR ERFAHREN