Kontakt
Zweiläufige gewinkelte Treppe mit Zwischenpodest Zwischengurt

Zweiviertelgewendelte Treppe

Zweiviertelgewendelte Treppe, zweimal viertelgewendelte Treppe, einläufige zweimal viertelgewendelte Treppe; die zweiviertelgewendelte Treppe ist eine der häufigsten Grundrissarten bei Wohnungstreppen. Als zweiviertelgewendelte Treppe bezeichnet man eine Grundrissform, wo die Stufen am Beginn und Ende des Treppenlaufes um etwa 90 ° gewendelt sind, der mittlere Treppenarm teilweise auch geraden Stufen aufweisen kann und länger als der An- und Austrittsarm ist. (Sind der An- und Austrittsarm länger als der mittlere Arm, bzw. in einem Zug um 180 ° gewendelt, spricht man hingegen von halbgewendelten Treppen). Zweiviertelgewendelte Treppen werden aufgrund der bei manchen Grundrissen besonders sehr guten Begehbarkeit als nutzungssichere Treppe eingesetzt, vor allem wenn die Wendelungen gleich lange Schenkel haben, siehe http://www.treppen-abc.com/de/halbgewendelte_Treppen.